Der Taucher

Heut sind wir als kleine Gruppe zum Fels gegangen. Dabei waren Erich, Pia, Karl und meine Wenigkeit. Die Aussichten waren schon vor dem Einstieg grandios, denn im Anschluss war ein Picknick geplant mit Allem was dazu gehört und auch der Wetterbericht konnte dies nicht trüben.

Als ich heut im Magistrat Krems angerufen habe um Karl für eine Tour zu akquirieren hat sich in meinem Kopf schon eine Revanche angekündigt und in meinem Gesicht ein Lächeln breit gemacht. Er sagte mir nur ganz kurz das 15 Uhr Treff sei und der Goti Fels unser Domizil für den heutigen Tag sei. Gestern noch war ich dort und wurde vom „Tschoch“ abgeworfen, doch heute würde ich ihn durchsteigen, da war ich mir sicher.

Bei Sonnenschein sind wir eingestiegen und nach ein paar lockeren Routen, der Zeit im Nacken und den Wolken über uns gingen wir daran, den „Tschoch“ zu bezwingen.

Ich kannte die Route vom Vortag sehr gut und wollte die Schlüsselstelle diesmal in einem Rutsch bezwingen. Es stellte sich heraus, dass es diesmal kein Problem war. Nach kurzer Zeit stand ich oben, doch noch während des Abseilens hatte ich ein neues Ziel ins Auge gefasst. Erich versuchte sich gerade an der Route neben mir. „Der Taucher“, schon am Vortag habe ich Markus in der Route beobachten können und wusste, dass die Schlüsselstelle noch einen Zacken schärfer sein würde als bei meiner letzten Route, doch heute lief es einfach und ich war gut drauf.

Einstieg: Gewissenhaft wie Karl ist, gibt es einen Partnercheck und von mir die Worte „auffi geht’s“, dabei musste ich an meinen Bruder in Indien denken, wie er mir jetzt die Faust zum Abschlagen entgegen strecken würde, um mir zu signalisieren, dass alles gut ist und die Rennpiste frei sei. Obwohl es von unten betrachtet einfacher aussieht als die „Tschoch“,  musste ich feststellen, dass es nicht der Fall ist. Die Platte war sehr Grün und hat nicht sehr ausgewölbte Tritte, doch die Maschinerie läuft. Es macht Klick Klick Klick und die ersten drei Exen hängen in der Wand.

In der Höhe: Heute denken wir nicht an unten. Nein! Heute geht es nur nach oben. Langsam spür ich die ersten Tropfen doch nichts desto trotz geht es weiter. Zwei Exen gegenläufig für den Kopf. Durchatmen! Tritt suchen! Durchstrecken! Klinken.

Schlüsselstelle: Erich’s Exe hängt noch vor mir. Puhhh, ich muss mich nicht so weit strecken. Schön. Doch nun stehe ich vor diesem Meter der Senkrecht vor mir steht. Was nun? Eins, zwei, drei. Keine Ahnung wie das gehen soll. Links, Rechts. Ich finde keinen Halt. Doch dann erinnere ich mich an Markus, der mir sagte, dass du mit einem Untergriff drüber kommst. Ich taste ab und dann find ich Ihn. Wirklich gut zu greifen, doch kann ich meinen rechten Fuß wirklich so hoch setzen und durchziehen? Jetzt oder nie denk ich mir! Ich atme kräftig durch und ziehe nach oben. Während ich mit dem linken Fuß gegen die Wand drücke, finde ich meine rechte Hand an einem kleinen Riß wieder und ziehe komplett durch. Ja, geschafft! Jetzt wird’s locker.

Zum „Massiv-Gipfel“: Ganz euphorisch vom Bewältigen der Schlüsselstelle gehe ich den letzten Metern entgegen. Tritt suchen, Hand auflegen und durchziehen. Eigentlich ganz einfach, doch irgendwie haben Hand und Fuß nicht mehr zusammen gespielt und ich weiß nicht weiter. Jetzt stürzen wäre schade, nein fast schon idiotisch. Reiß dich zusammen und klär die Situation. Ich versuche mein ganzes Körpergewicht auf die Füße zu stemmen und streck die Hand zum nächsten Griff. Jaaaaaaa, geschafft. Die letzten Meter nur noch genießen und im Regen dem Ziel entgegen gehen.

Stand: Durchatmen, jaaaaaaa rufen und Aussicht genießen. Jetzt noch Abseilen und in 20min gibt es Wein, Bier, Speck und eine sehr coole Gruppe von Menschen die mich aufgenommen haben, um ihre Leidenschaft zu teilen.

By Stephan & Sarah

Advertisements

Ein Gedanke zu „Der Taucher

  1. Toller Bericht Stephan und sehr authentisch zum mitfiebern geschrieben. Der Gotifels ist immer wieder ein Erlebnis, vor allem in der Abendsonne macht das Klettern der Routen dort viel Spaß.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s